TAEKWONDO VEREIN

BERGSTRASSE BENSHEIM e.V.

8. Martial Arts Festival in Heidelberg

Bild des Benutzers Carsten Gauger
DruckversionPDF-Version

Am 07. Mai 2016 fand das 8. Martial Arts Festival statt. Die letzten Jahre wurde dieses Event in Viernheim ausgerichtet. Dieses Jahr erstmalig in Heidelberg. In der IGS-Halle gab es Platz für 7 parallel laufende Trainingseinheiten.

In Halle 1 wurde von dem Defcon Unlimited Stuntteam ein Einblick in die Stuntfights gegeben. Hier ging es um Faustkampf und Schwertkampf.

Halle 2 wurde von Achim Hanke belegt. Die erste Einheit galt der Selbstverteidigung gegen Stock- und Messerangriffe. In der zweiten Einheit kamen Würgetechniken, sowie Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen dran. Nach der Mittagspause ging es um Selbstverteidigung in der Bodenlage. Abschließend gab es Tipps zum waffenlosen Infight.

In Halle 3 führte Jan Remus in die Künste des QiGong und Taiji ein. Einheit 1 galt dem QiGong und den stehenden Säulen. Am Nachmittag führte Jan Remus durch die 36 Steps Wudang Taiji Quan.

In Halle 4 zeigte Michael Bußmann erst in die Grundlagen und dann einige spezielle Kombinationen des Einschrittkampfes. In den Einheiten 2-4 wurden die dann die Formen (Taeguk und Poomsae) 4-12 detailliert durchgegangen.

Einen Einblick in Modern Self Defense und die Selbstverteidigung gegen Messerangriff gab Bernd Wiloth in Halle 5. Der am Nachmittag dann erste eine Einheit Selbstverteidigung Messer gegen Messer und anschließend Selbstverteidigung mit Spazierstock, Schirm und Hanbo leitete.

Da Musa Cicek leider kurzfristig nicht als Referent zur Verfügung stand, ist Kyung-Jin Kwak eingesprungen und hat die Wettkampfeinheiten in Halle 6 geleitet. In der ersten Einheit kamen die aktiven Wettkämpfer auf ihre Kosten. Vor der Mittagspause gab es dann Wettkampf Powertraining. Am Nachmittag folgte eine Einheit Wettkampf für Kinder bis 12 Jahre. Zum Abschluss gab es Einschrittkampf für Wettkämpfer.

In Halle 7 (Gymnastikraum) führte Susanne Köhl in die Kunst der Musikformen ein. Erst gab es eine Einheit in der eine bestimmte Choreographie einstudiert wurde, danach Musik-Team Choreographie.

7 Referenten, 28 Trainingseinheiten, 42 hochkarätige MartialArts stunden.
Alles in allem wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, die von Gerhard Strahl (TV Viernheim) initiiert und organisiert wurde. Wir freuen uns schon auf die nächste Auflage in 2017.

Die Teilnehmer hinten v.l.n.r. Carsten, Nicole, Florian
Vorne v.l.n.r Sandra und Arlene
Nicht auf dem Bild Thomas F.

QiGong - Carsten - Jan Remus - Nicole

Michael Bußmann und Carsten

Teilnehmer Der Einheit bei Achim Hanke (Mitte links - graue Hose)

Erschöpft aber Glücklich - Nicole und Carsten