TAEKWONDO VEREIN

BERGSTRASSE BENSHEIM e.V.

Sehr gute Dan-Prüfung im Taekwondo

Bild des Benutzers Carsten Gauger
DruckversionPDF-Version

Trainer und Pressewart, Florian Gutschalk, hat am Samstag, 01.07.2017, seine Prüfung zum 1. Dan (Meisterprüfung) in Wiesbaden erfolgreich abgelegt. Bei einer Dan Prüfung entscheidet ein Prüfungskomitee aus drei hochgraduierten Prüfern über die Leistungen des gezeigten Prüflings.
Die Prüfer waren Vorsitzender Kai Müller (8. Dan) Abdelkader Boussanna (7. Dan) und Carsten Gauger (4. Dan).

Von der letzten Schülerprüfung (1. Kup) zur Meisterprüfung (1. Dan) gilt es eine Vorbereitungszeit von einem Jahr gut zu nutzen. Diese Zeit nutzte Florian sehr gut und entwickelte sich wahrlich zum Meister. Der Vize HTU Open Sieger absolvierte in dieser Zeit auch eine Weiterbildung zum „Lehrer für Nervendruckpunkttechniken“. Eine sehr gute Ergänzung in unserem Selbstverteidigungssport.

Bei einer Meisterprüfung werden alle Bereiche des Taekwondo überprüft. Hierzu gehören das Pratzentraining, der Formenlauf, das Partnertraining, die Selbstverteidigung, der Vollkontakt-Wettkampf und der Bruchtest.

Beim Pratzentraining werden verschiedene Tritttechniken und Trittkombinationen an einem oder mehreren Schlagpolstern gezeigt. Florian präsentierte, sehr dynamisch, eine schöne Auswahl von Wettkampftechniken. Beim Formenlauf zeigte Florian zwei sehr gute Formen. Hier werden vorgegebene Abfolgen von Techniken auf Genauigkeit, Ausdruck und Dynamik geprüft.

Im anschließenden Partnertraining greift immer einer an und der andere zeigt Ausweich-, Verteidigungs- und Kontertechniken. Auch hier präsentierte Florian sehr vielfältige und gute Kombinationen mit schönen Grundschultechniken.

Bei der anschließenden Selbstverteidigung konnte Florian seine Stärken souverän einsetzen. Ihm konnte keiner etwas anhaben, denn die Angriffe der anderen Prüflinge wurden der Reihe nach erfolgreich mit hoher Präzision und Sicherheit verteidigt. Auch die bewaffneten Angreifer (Messer oder Stock) wurden entwaffnet und niedergestreckt.

Beim Vollkontakt Wettkampf wird in voller Wettkampfausrüstung gekämpft. Hier geht es richtig zur Sache. Florian kämpfte souverän und zeigte einen sehr guten Wettkampf. Die anschließende taktische Aufgabenstellung wurde vielfältig und effektiv erfüllt. Eine sehr dynamische und gelungene Einheit.

Nun folgte beim Bruchtest eine Bruchtestkombination. Diese bestand aus einer Handkanten- und Ellenbogen-Kombination (Sonnal-Chigi und Palkup-Chigi), bei der ein Brett auf Schulterhöhe gehalten wurde und das andere auf Steinen gelagert auf dem Boden lag. Diese Kombination wurde in schneller Folge ausgeführt. Im anschließenden Einzelbruchtest zeigte Florian einen gedrehten Halbkreisfußtritt (Momdollyo-Huryo-Chagi). Alle Bretter hatten keine Chance und brachen auf Anhieb. Exzellente Bruchtests, meisterlich präsentiert und ausgeführt.

Florian absolvierte alle Bereiche mit großem Erfolg und wurde am Ende mit dem verdienten Bestehen der Prüfung belohnt.

Herzlichen Glückwunsch, alles Gute und weiter so!

 

Wer zu einem Probetraining einmal vorbeischauen möchte, ist jederzeit herzlich willkommen.
Ansprechpartner, Trainingszeiten und alles Weitere finden Sie auf www.Taekwondo-Bergstrasse.de