TAEKWONDO VEREIN

BERGSTRASSE BENSHEIM e.V.

Taekwondo Vorführungen bei den Deutschen Radsportmeisterschaften

Bild des Benutzers Carsten Gauger
DruckversionPDF-Version

Im Rahmen der Deutschen Radsportmeisterschaft 2015 am 28. Juni in Bensheim hat der
Taekwondo Verein Bergstraße Bensheim e.V. mit mehreren Vorführungen die Zuschauer
begeistert. 20 Vereinsmitglieder haben in zwei Gruppen in 15-minütigen Vorführungen alle
Disziplinen des Taekwondo vorgestellt.

Die erste Gruppe bildeten Cheftrainer Carsten mit seinen Schülern Jaser, Waleed und Sufian, sowie
den Kindern Rohma, Finn, Leon, Tamino, Samira und Juris. Begonnen wurde mit der Aufstellung
und einigen Grundschultechniken.

Es folgte Jaser mit einem Bruchtest.
Hierbei wurde mit einem schwierigen Drehkick (Momdollyo-Huryo-Chagi) ein Brett zerbrochen.

Nun waren die Jüngsten an der Reihe und präsentierten die erste Form (Taeguk Il-Chang).
Hierbei wurde eine vorgeschriebene Abfolge von Techniken und Stellungen präzise vorgeführt.

Beim Partnertraining (Hanbon-Kyorugi) hat einer der beiden immer mit einem Fauststoß zur Körper-
mitte angegriffen und der andere verteidigte mit einer Kombination an Techniken.
Es bildeten Sufian und Waleed, sowie Carsten und Jaser die Teams.

Beim darauf folgenden Pratzentraining wurde an einem kleinen oder großen Schlagpolster die
Vielfalt der Taekwondo Techniken präsentiert. Schnell und punktgenau mussten die Techniken auf
die Polster ausgeführt werden.

Im Anschluss wurde die Selbstverteidigung (Hosinsul) gegen Halten, Fassen und Würgen gezeigt.
Hierbei konnte nur mit den Händen oder auch mit Waffen, wie zum Beispiel einem Stock oder einem
Messer angegriffen werden.

Danach zeigten aus der Jugendgruppe die Brüder Sufian und Walled einen Bruchtest (Naeryo-Chagi).
Das ist ein Kick, bei dem mit der Ferse das Brett zerbrochen wird.
Das Bein wird schnell in die Höhe gezogen und ebenso schnell auf das Brett geführt.

Bei der Demonstration eines Vollkontakt-Wettkampfes zeigten Carsten und Jaser erst in Zeitlupe
ausgeführte Techniken, anschließend in rasender Geschwindigkeit. Wenn die Schutzausrüstung ge-
tragen wird, darf der Kampf auch mit vollem Kontakt ausgeführt werden.

 



Die Gruppe 2 bildeten Tariq, unsere 2. Vorsitzende Sandra, sowie Florian, Abdullah, Arlene, Claudia,
Cynthia, Nirmal, Simren und Lisanne.

Nach der Präsentation der Grundschule zeigten die amtierenden Hessenmeisterinnen Cynthia,
Nirmal und Simren, wie ein Taekwondo Form (Taeguk Il-Chang) synchron vorgeführt wird.
Hierbei kam es sehr auf die genaue Abstimmung und Ausführung der Techniken an.

Sandra, die amtierende Hessenmeisterin im Paarlauf, zeigte nun mit Florian und der Paarung Arlene
und Claudia die Partnerübungen (Hanbon-Kyorugi). Hierbei waren vor allem die Kontrolle und die
Vielfalt der Techniken ausschlaggebend.

Im Anschluss folgte auch hier das Pratzentraining, bei dem die schnell ausgeführten und vielfältigen
Techniken eindrucksvoll präsentiert wurden.

Premiere hatten nun unsere  Mädchen aus der Jugendgruppe (Cynthia, Nirmal, Simren und Lisanne).
Sie führten erstmals der Reihe nach einen Bruchtest mit einem senkrechten Hammerschlag
(Me-Jumok-Chigi) vor. Ein gutes Gefühl für ein junges Mädchen, wenn sie spürt, wieviel Kraft sie hat.

Als nächstes folgte die Selbstverteidigung (Hosinsul) von Sandra und Florian sowie Arlene und
Claudia gegen Fassen und Würgen, sowie gegen einen Waffenangriff mit einem Stock.

Danach zeigten Abdullah und der ehemalige Norddeutsche Meister Tariq nun eine Variante des
Wettkampfes. Die beiden führten erst Techniken langsam vor, bevor sie in Kombinationen die Vielfalt
und das Tempo eines Taekwondo-Wettkampfes demonstrierten.

Den Abschluss dieser Vorführung machte Florian mit einem besonderen Bruchtest. Bei seiner
Variante geht es nicht nur darum, Gasbetonsteine mit einem Hammerschlag (Me-Jumok-Chigi) zu
zerbrechen, sondern dabei noch ein rohes Ei in der Hand zu halten. Nach geglücktem Bruchtest
zerbrach er auch noch das Ei an einem Glas um zu zeigen, dass es tatsächlich ein rohes ist.

Ein sehr gelungener Tag aus Sicht des Taekwondo Verein Bergstraße. Das Wetter war toll, die Leute
hatten Spaß und waren beeindruckt.

In Kürze wird der Verein ein Demo-Team zusammenstellen, um an solchen Events künftig öfter
teilzunehmen. Wer Interesse daran hat, darf sich gerne bei Carsten (Carsten@Taekwondo-Bergstrasse.de)
melden.